Lauf 2 - 2018 - src-westerwald.de

SRC Westerwald Lauf 2 - 2018 - Carrera BMW Z4 - Gemeinschaftsserie

Am heutigen Freitag Abend fand der zweite WM Lauf des SRC Westerwalds auf dem Naubergring statt. Sechs Fahrer und zwar die Top 6 der Tabelle, wollten weiter wertvolle Punkte für diese Saison sammeln.

Manuel Manasse ging nach seinem dritten Platz im ersten Lauf mit neuen Regler an den Start. Jedoch konnte man schon im Training sehen, dass er Probleme hatte, sich auf diesen einzustellen. Hatte letztendlich die Auswirkung das heute nichts, rein garnichts bei ihm funktionierte. Abflüge ohne Ende, keine guten Zeiten, Verzweiflung! Ergebnis: Letzter Platz am heutignen Rennabend und Absturz in der Gesamttabelle!

Andreas Herold, der hochmotiviert ins Rennen ging, verlor nach dem erstern Viertel des Rennes den Faden, dies wirkte sich doch erstmal sogar positiv aus! Der Druck war weg und schon kamen Bestzeitenů jedoch verschlimmerte sich in der zweiten Rennhälfte seine Leistung, so dass er am Ende nur den fünften Platz einfahren konnte. In der Gesamtwertung hielt er jedoch den vierten Platz knapp vor Manuel.

Heiko Stöcker war am heutigen Tag ebenfalls mit neuem Handregeler angetreten! Nach einer Eingewöhnungsphase lief es auch immer besser bei ihm! Einzele Lichtblickte zeigten das der ehemalige Doppel-Weltmeister an alte Zeiten anknüpfen möchte! Das ware heute eine vielversprechende Leistung, auch wenn es noch nicht für das Podium gereicht hat! Warten wir ab wie seine Entwicklung weiter gehtů

Mario Manasse, ähnlich wie bei Andreas brachte ihn eine Unstimmigkeit in der Anfangsphase etwas ins straucheln, aber der Gesamtführende hat dazu gelernt und fuhr die Krallen aus! Immer besser kam er ins Rennen und holte stark auf! Mit dem dritten Platz am Ende war das Minimalziel errreicht, etwas Glück fehlte zum zweiten Rang. Mario kann jedoch die Führung der Gesamttabelle verteidigen und wird im nächsten Rennen optemistisch auf dem Mannassodrom entgegen gehen.

Christian Strelow, der von seinen Einschätzungen heute sehr gut lag. Selber konnte er dem ganzen Rennen einen gemischten Eindruck verleiten. Mal Top, mal Flop und am Ende irgendwie Zweiter geworden. Fast eine Kopie zum ersten Lauf! Insgesamt wird er jedoch zufrieden sein, er konnte in der Gesamttabelle Mario auf die Pelle rücken, dies lässt Chris natürlich weiterhin viel Spielraum für das Ziel Titelverteidigung!

Tobias Groth! Bam! Er ist zurück! Und wie, mit einer überragenden Leistung zeigte er das man diese Saison mit ihm rechnen muss. Nach dem enttäuschenden Saisonstart mit einem Hau-Ruck aus dem Keller geboxt! Dieser Sieg lässt ihn in der Gesamttabelle auf Rang 3 klettern! Er ist nur noch einen Wimpernschlag zum Spitzenduo Mario und Chris entfernt! Da haben wir wieder das alte Bild des SRC Westerwalds! Es scheint sich der Dreikampf um den Titel anzukündigen, den viele vorher gesagt haben!

Der SRC Westerwald freut sich auf den dritten WM Lauf im Mai und hofft wieder auf viele Teilnehmer!



 
 
linkbuilding